Lastenräder für den Riederwald

Stau, Umweltverschmutzung, mangelnde Parkplätze etc. Es gibt viele gute Gründe, nicht mit dem Auto zu fahren. Was aber tun, wenn der Wocheneinkauf ansteht oder die Kinder transportiert werden müssen? Lastenräder haben sich hier in den vergangenen Jahren als interessante Alternative etabliert. Deren Anschaffung ist aber teuer und nicht für jede*n möglich. Deshalb können alle Riederwälder*innen ab sofort kostenlos Lastenräder im Nachbarschaftsbüro ausleihen.

In den vergangenen Monaten hat eine Gruppe von Bewohner*innen des Riederwalds ein Verleihsystem für Lastenräder aufgebaut. Unterstützt werden sie dabei durch das Nachbarschaftsbüro, die evangelische Philippusgmeinde sowie das Energiereferat der Stadt Frankfurt. Dank des Verleihsystems können ab jetzt ale Bewohner*innen des Riederwalds kostenlos ein Lastenrad ausleihen.

So funktioniert die Ausleihe

Wer ein Lastenrad ausleihen will, muss sich zunächst im Nachbarschaftsbüro für das Verleihsystem anmelden. Dies ist während der normalen Sprechstunden möglich (Dienstag von 10-13Uhr; Donnerstag von 15-18Uhr). Es muss eine Nutzungsvereinbarung unterschrieben werden. Bitte den Personalausweis nicht vergessen!

Sobald ihr euch angemeldet habt, könnt ihr einen Termin für ein Fahrtraining ausmachen. Das Fahren von Lastenrädern ist nämlich etwas gewöhnungsbedürftig. Damit keiner einen Unfall baut, müssen alle erstmal üben.

Sobald das Fahrtraining absolviert ist, bekommt ihr eure Zugangsdaten. Mit diesen ist es möglich, die Garage zu betreten, in der die Räder stehen. Außerdem erklären wir euch, wie die App funktioniert, über die die Räder dann auch wirklich ausgeliehen werden können. (Keine Angst: Wer im Umgang mit dem Smartphone unsicher ist bekommt von uns Unterstützung. Und wer kein Smartphone hat kann sich eins im Nachbarschaftsbüro ausleihen.)

Ab dem Zeitpunkt könnt ihr dann jederzeit ein Lastenrad ausleihen. Vorausgesetzt, sie werden nicht schon von anderen Personen genutzt. Dank der App ist die Ausleihe rund um die Uhr, sieben Tage die Woche möglich.

Diese Räder gibt es

Es gibt derzeit zwei Lastenräder im Riederwald.

Mit dem Nihola haben wir uns für ein sehr großes Rad entschieden. Hier passen z.B. mehrere Getränkekästen und bis zu vier Kinder rein. Es gibt auch einen Regenschutz. Das Nihola hat einen Elektromotor, sodass auch der Transport von schwereren Gegenständen (oder Personen) kein Problem ist. Ihr müsst zwar immer selbst radeln, bekommt aber einen Unterstützung durch den Motor. Außerdem hat das Nihola drei Räder, sodass man eigentlich nicht umfallen kann.

Als zweites Lastenrad haben wir uns für ein Muli entschieden. Das Muli ist deutlich kleiner als das Nihola, hat keinen Motor und auch nur zwei Räder. Dafür ist es aber viel leichter als das Nihola und auch schneller unterwegs. In das Muli passen 1-2 Kinder oder eine ganze Menge Einkäufe.

So erreicht ihr das Nachbarschaftsbüro

Sprechzeiten: Dienstag von 10-13Uhr; Donnerstag von 15-18Uhr

Telefon: 069-41074857

E-Mail: lastenrad@riederwald.org