Bedeutet ein Käfer das Aus für den Riederwaldtunnel?

Zum Verkehrschaos Richtung Innenstadt und auf der A661 nach Inbetriebnahme des Tunnels, zum finanziellen Loch ohne Boden als dass sich das Projekt in der letzten Prognose in 2022 erwies, zur Zerstörung des Auenwaldes Fechenheimer Wald mitten/zentral im Frankfurter Grüngürtel – dem Naherholungsgebiet im Frankfurter Osten, zu Hitzesommer und Trockenheit in 2022 – wo wir für alles erhaltene Grün im Frankfurter Osten unendlich dankbar waren, unser Dank auch gerade an die Baumbeschützer! Zusätzlich ist rechtlich beim Ausbau der A661 – Voraussetzung für die Genehmigung der Inbetriebnahme des Riederwaldtunnels, noch gar nichts geklärt: Das Verfahren steht am Anfang, es kann noch Jahre, Jahrzehnte hinziehen! Auch ist das Projekt genau das Gegenteil von der breitmundig angekündigten Verkehrswende im Frankfurter Osten! Während umgekehrt für den ÖPNV im Osten weiterhin nichts getan wird! Offensichtlicher kann die Diskrepanz zwischen Reden und Handeln nicht sein!

Warum ein eventuelles „Aus für en Riederwaldtunnel“: Der Rechtsstreit um die seltenen Fledermäuse – auch vom BUND geführt – hat schlussendlich zahlreiche Jahre Bauzeit gekostet. Denn Hessen Mobil (heute die Autobahn GmbH) bestritt zunächst das Vorkommen, so dass weitere Gutachten nötig waren, die dann in der Tat den Fund der Fledermäuse bestätigten. Damit nicht genug: Die Behörde wollte nicht von ihrer ursprünglichen Planung abrücken und bestritt lieber den Rechtsweg, was dann nur Zeit kostete, aber mit dem Ergebnis: Die Pläne müssen doch angepasst werden.

Sprich auch beim Eichenheldbock-Käfer kann von einem jahrelangen Verfahren ausgegangen werden, das dann hoffentlich auch dazu genutzt wird, die Sinnhaftigkeit des Projekts zu überprüfen und dieses dann auch zu werfen – Gründe gibt es genug bzw. es gibt keine Gründe mehr für en Tunnel (siehe oben)!

Damit muss das Rodungsmoratorium für den Fechenheimer Wald und die Kastanienallee nun endlich kommen, es ist überfällig. Und zwar gleich für deutlich mehr als ein Jahr, alles andere wäre unrealistisch!

Umso dringlicher wird auch ein sofortiger Eingriff der Politik in die Verkehrsinfrastruktur im Frankfurter Osten. Das Bauende 2031 ist damit nicht mehr zu halten, es werden einige Jahre noch darauf kommen – auch wegen dem Rechtsverfahren zur A661:
Deswegen braucht es jetzt Sofortmaßnahmen für den Riederwald, aber auch den gesamten Frankfurter Osten:

  • Hanau muss in die RMV-Nachbartarifzone zu Frankfurt; Maintal muss dementsprechend entweder Frankfurt oder Hanau zugeschlagen werden, um die völlig überteuerten Tickts günstiger zu machen
  • Moderne Ampelschaltung für den Erlen-/Riederbruch: De Fakto ist der Erlenbruch Aufstau-/Pförtnerbereich von Ampelschaltungen vor und hinter ihm. Der Stau muss sofort aus dem Stadtteil herausgehalten werden, die Ampelschaltungen dementsprechend angepasst werden.
  • Umwandlung der A66 zwischen AS Borsigallee und AS Maintal in eine Bundestraße – der Autobahn-Lückenschluss lässt so oder so noch viele Jahre auf sich warten:
    Damit können dort a) Busspuren für Schnellbusse eingerichtet werden – was bisher am Autobahnstatus scheitert, b) am Rand können Parkstreifen das Angebot an Parkplätzen für Pendler massiv und ohne viel Aufwand erhöhen
  • Wiederinbetriebnahme der Stadtbahn nach Bergen als U7/U4
  • Verlängerung der U7 von Enkheim zum Riedbad (Berger Hang) – beides relativ einfach zu realisieren

Dies ist jetzt geboten – gerade auch vor dem Hintergrund, dass es bisher kein Dieselfahrverbot zur Verbesserung der Luft auf dem Erlenbruch, der schlechtesten Luft in Frankfurt, gab!

Und hier zur Pressemitteilung des BUND vom 8.9.:
Eichenheldbock-Käfer im Fechenheimer Wald nachgewiesen: Schutz des Lebensraums dieser FFH-geschützten Art erforderlich

https://www.bund-frankfurt.de/service/meldungen/detail/news/eichenheldbock-kaefer-im-fechenheimer-wald-nachgewiesen-schutz-des-lebensraums-dieser-ffh-geschuetzten-art-erforderlich/

Und dazu in der FR:

https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-kaefer-koennte-66-ausbremsen-91776245.html

Nicht minder wichtig wie der Erhalt des Käfers ist der Erhalt der Bechsteinfledermaus in diesem Waldsstück: das Konzept der Autobahn GmbH ging dabei nicht auf, jetzt braucht es ein neues Konzept; auch hier kann mit einer Umsetzung über mehrere Jahre ausgegangen werden – solange muss der Wald stehen bleiben! Oder ist auch hier die Biodiversität/der Umweltschutz egal? Das dürfen wir nicht zulassen! Die Natur ist das wertvollste, was wir haben!

https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-weniger-bechsteinfledermaeuse-91778654.html

Zur BIR(iederwald): http://www.bi-riederwald.de/

Zu: Es EILT! Die 10 Argumente „für“ den Riederwaldtunnel – ein kritischer Blick
https://riederwald.org/2022/07/04/es-eilt-die-8-argumente-fuer-den-riederwaldtunnel-ein-kritischer-blick/

Zu: Fechenheimer Wald/Teufelsbruch – ein ganz ökologisch besonders wertvoller Wald
https://riederwald.org/2022/06/07/fechenheimer-wald-teufelsbruch-wertvoller-wald/

Zu: Offener Brief an die Politiker von Land und Stadt vom 31.5.2022 wegen Mehrverkehr für Frankfurter Innenstadt laut Prognose 2030
https://riederwald.org/2022/06/02/riederwaldtunnel-prognose-2030/

Zu: Bäume statt Blechlawine, Fazit Raddemo und Einwendung Stadt zur Klimabilanz:
https://riederwald.org/listing/bi-riederwald-bir/

Und Gleich für den Newsletter anmelden: Mail an info@bi-riederwald.de. Nur so erreichen wir Sie – gerade auch bei Aktionen – jeder zählt!

News und aktuelle Infos:
Auch die BI Riederwald rief zur erfolgreiche Raddemo auf:
Volksbegehren: Tausende Radfahrer bringen über 70.000 Unterschriften nach Wiesbaden | hessenschau.de | Wirtschaft
https://www.hessenschau.de/wirtschaft/volksbegehren-tausende-radfahrer-bringen-ueber-70000-unterschriften-nach-wiesbaden,fahrrad-demo-100.html

Pendler in Hessen fahren im Schnitt 17,5 Kilometer zum Arbeitsplatz | hessenschau.de | Wirtschaft
https://www.hessenschau.de/wirtschaft/pendler-in-hessen-fahren-im-schnitt-175-kilometer-zum-arbeitsplatz,pendlerstudie-102.html

Frankfurt: Initiativen fordern Stopp für Riederwaldtunnel:
https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-initiativen-fordern-stopp-fuer-riederwaldtunnel-91722242.html

Mehrverkehr, ökologische Katastrophe und jetzt sauch noch finanzielle: Frankfurt: Preissprung bei Riederwaldtunnel:
https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-preissprung-bei-riederwaldtunnel-91704511.html

https://www.hessenschau.de/wirtschaft/lueckenschluss-zwischen-a66-und-a661-frankfurter-riederwaldtunnel-wird-deutlich-teurer-,a66-riederwaldtunnel-100.html

Endausbau der A661 im Frankfurter Osten ist abgeschlossen:
https://www.fnp.de/frankfurt/endausbau-der-a661-im-frankfurter-osten-ist-abgeschlossen-91702760.html

Andere Protestform – weil das Klima nicht „auf uns warten kann“:
Proteste auf Autobahnen: Sind Sitzblockaden legal?
https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/autobahnblockade-sitzblockade-berlin-legal-strafbar-verfassungskonform-noetigung-versammlungsfreheit/

Hier muss Tempo gemacht werden – ist überfällig, wird heute schon dringend gebraucht: Die Osttangete des Schienrings um Frankfurt:
Frankfurt erhält zusätzliche Bahnstrecke – Innenstadt soll entlastet werden:
https://www.fnp.de/frankfurt/frankfurt-bahn-schienenring-entlastung-innenstadt-regionaltangente-ost-91701743.html

Dabei können Politiker sehr wohl handeln und nicht nur mit dem Finger auf andere zeigen!
Frankfurt, nehme Dir Paris als Vorbild – ja es gibt auch mutige Politik!

Berliner SPD stimmt gegen Weiterbau der Stadtautobahn A100:
https://www.morgenpost.de/berlin/article235665535/Berliner-SPD-stimmt-gegen-Weiterbau-der-A100.html
https://www.tagesspiegel.de/berlin/kurswechsel-bei-sozialdemokraten-berliner-spd-stimmt-fuer-a100-planungsstopp-und-enteignungsgesetz/28437402.html

Berliner Senatsbaudirektorin will überdimensionierte Straßen rückbauen:
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2022/08/senatsbaudirektorin-berlin-petra-kahlfeldt-rueckbau-strassen.html

Endgültiger Stopp für Lobautunnel: Umweltministerin beendet Projekt:
https://www.stadt-wien.at/wien/news/lobautunnel-bau-stopp.html

Uno-Klimakonferenz: Anne Hidalgo zeigt in Paris, wie eine Verkehrswende gelingt – DER SPIEGEL:
https://www.spiegel.de/auto/uno-klimakonferenz-anne-hidalgo-zeigt-in-paris-wie-eine-verkehrswende-gelingt-a-dfeafc34-d879-4858-9a58-118c42f8da14

Und noch ein kleiner Rückblick auf das letzte Jahr:
http://bi-riederwald.de/newsletter/archiv/archive/view/listid-1-newsletter/mailid-114-bir-nl-10-2021-so-4-advent-1330-uhr-riederwaelder-weihnachtsgebaeck-den-baumbeschuetzern-herr-josef-bewahren-sie-das-may-erbe-riederwald-plus-fecher-bund-pruefung-riederwaldtunnel-auf-verfassung-wien-notbremse-bei-riederwaldtunnel