Erneut schreibt die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt eine neue Staffel des Projekts „Stadtteil-Historiker“ aus. Gesucht werden bis zu 25 engagierte Bürger, die sich als Stadtteil-Historiker zwischen Februar 2023 und Juli 2024 der Aufarbeitung eines stadt- bzw. stadtteilgeschichtlichen Themas ihrer Wahl widmen können.

Details zur Ausschreibung hat die Stiftung in einer Broschüre zusammengefasst, die u.a. im Nachbarschaftsbüro erhältlich ist. Oder man informiert sich direkt auf der entsprechenden Website der Stiftung unter www.stadtteil-historiker.de. Bewerbungsschluss ist der 15. Dezember 2022.

Übrigens: Der Riederwald war bereits zweimal mit einem Projekt vertreten. Vor einigen Jahren bereits hat sich Winfried Naß mit dem Licht- und Luftbad beschäftigt und in diesem Jahr veröffentlichte Bruni Marx eine Broschüre zum „Leben und Wirken der Familie Tesch in Frankfurt am Main“. Die Broschüre kann im Nachbarschaftsbüro käuflich erworben werden oder unter https://riederwald.org/2022/09/01/leben-und-wirken-der-familie-tesch-in-frankfurt/  heruntergeladen werden.